"Fußball trifft Kultur" an der Grundschule an der Glinder Au in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahres 2021/2022 wird "Fußball trifft Kultur" an der Grundschule an der Glinder Au in Hamburg angeboten. Damit setzt die Schule eine lange und erfolgreiche Tradition in Hamburg fort. Bereits im September 2014 fiel der Startschuss für das integrative Bildungsprogramm "Fußball trifft Kultur" in Hamburg, damals an der Stadtteilschule Griesstraße in Hamburg.

An der Grundschule an der Glinder Au nehmen Schülerinnen und Schüler aus der 3. und 4. Jahrgangsstufe zweimal wöchentlich nach dem Unterricht am Fußballtraining und Kompetenztraining teil. Im Kompetenztraining liegt der Fokus auf der sprachlichen Förderung der Kinder. Das Fußballtraining wird von Jugendtrainern vom FC St. Pauli geleitet.

Wichtiger Bestandteil von "Fußball trifft Kultur" sind auch die kulturellen Aktivitäten wie z.B. Museumsbesuche, Lesungen oder Workshops. Highlight zum Ende des Schuljahres ist das Abschlussturnier, bei dem sich die Teams aus ganz Deutschland treffen und um die begehrten Wanderpokale spielen.

Ermöglicht wird das Programm an der Glinder Au durch die finanzielle Unterstützung der BürgerStiftung Hamburger und der Scheck-Stiftung. Kooperationspartner aus dem Fußball ist der FC St. Pauli. 

News aus dem Programm

Für 20 Kinder der Grundschule an der Glinder Au in Hamburg gab es in den Herbstferien ein besonderes Highlight: Vom 04. bis 08. Oktober konnten die Kinder im Rahmen der "Fußball trifft Kultur"-Feriencamps den Spaß am Fußball mit dem Lernen kombinieren.

Mit dem "Fußball trifft Kultur"-Feriencamp startet die Programmgruppe an der Grundschule Glinder Au. Das Feriencamp bildete damit den Auftakt für den Start des regulären Programms an der Grundschule Glinder Au im kommenden Schuljahr. 

Die vierte Station der „Lese-Kicker“-Stadion-Lese-Tour ist Hamburg. 26 Kinder aus dem „Fußball trifft Kultur“-Projekt an der Griesstraße in Hamburg haben sich auf den Weg ins Volksparkstadion gemacht, um an der Lesung von „Tayo bleibt!“, einem von fünf Titeln der „Lese-Kicker“-Shortlist der Fußball-Jugendbücher, teilzunehmen. 

Im Februar 2018 brachte Theaterpädagogin Helen Naujoks eine ganz andere Atmosphäre in die Turnhalle der Osterbrook-Schule, in die auch die Kinder aus der Griesstraße eingeladen waren.

Auf seiner „Interaktiven Lesetour“ machte der Autor des „Was ist Was Fußball“-Buches Jonas Kozinowski am 3. März 2017 auch in Hamburg beim Hamburger „Fußball trifft Kultur“-Projekt an der Griesstraße Zwischenstopp. 

Hamburg, 29. März 2016: Wie einfach ist es, als Fußballreporter ein Spiel zu kommentieren? Die Kinder aus unserem "Fußball trifft Kultur"-Projekt an der Hamburger Stadtteilschule Griesstraße konnten dies persönlich ausprobieren. 

Am 9. Dezember trafen sich die FTKler der Osterbrookschule mit den FTKlern der Stadtteilschule an der Griesstraße.

Am 9. Dezember trafen sich die FTKler der Osterbrookschule mit den FTKlern der Stadtteilschule an der Griesstraße.

Online Spenden

­